Solidarität in der Krise!

VIF hat die Versandkosten gesenkt und liefert ab einem Bestellwert von 69 € versandkostenfrei in der gesamten Bundesrepublik Deutschland.
(gilt nur für Privatkunden, solange die Coronakrise anhält).

Den Vorteil der Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf nun 16% geben wir zu 100% an unsere Kunden weiter. Daher werden Sie ungewohnt "krumme" Preise in unserem Shop finden.
Das reduziert nur den Preis, aber nicht den Genuss!

Jetzt bestellen

Vinho Verde 2019 VQPRDBroadbent Wines

Vinho Verde 2019
VQPRD
Broadbent Wines

0,75 L

6,95 €
5,80 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
© Developed by CommerceLab

in den Warenkorb

Sommer, Sonne, Vinho Verde: Der Wein des Monats August

01.08.2020

Vinho Verde ist der bekannteste und beliebteste Weißwein Portugals. Leicht, mit nur 9% Alkohol, trotzdem trocken, lebhaft, oft spritzig, vergnüglich, enorm süffig, günstig: Alles Attribute, die zu seiner Beliebtheit beitragen. Gerade jetzt, an den warmen Tagen im Sommer ist er nicht nur ein köstlich erfrischender Wein ohne jede Schwere, sondern passt auch hervorragend zu allem, was auch dem Meer kommt. In Portugal ist er der bevorzugte Wein zu "Mariscos" - Meeresfrüchten und Muscheln. Doch ich finde besonders die Kombination mit gegrilltem Fisch perfekt: Dann zeigt er so wirklich, was in ihm steckt und der Vinho Verde läuft zur Höchstform auf. Deswegen weiter unten auch ein passendes Rezept.

Das Vinho Verde Gebiet liegt im kühlen Teil Portugals, im Norden, an der Grenze zu Spanien, und reicht fast bis zum Douro. Damit ist das Vinho Verde Gebiet die flächenmäßig größte Weinbauregion Portugals. Zugelassen für den weißen Vinho Verde sind gleich mehrere Rebsorten, wie Loureiro, Alvarinho, Arinto, Avesso, Trajadura und Azal. Hierzulande ist eigentlich nur der Weißwein bekannt, aber man sollte nicht verschweigen, dass unter der kontrollierten Ursprungsbezeichnung Vinho Verde auch Rosé- und Rotweine sowie Schaumweine vermarktet werden.

Die Weißweine sollten überwiegend jung und kühl getrunken werden, sie schmecken in den ersten beiden Jahren nach der Lese am besten. Vinho Verde hat zwei Stärken, die ihn von anderen Weißweinen aus Südeuropa deutlich abheben:

Vinho Verde ist leicht

VINHO VERDE ist LEICHT

Und zwar im doppelten Sinne: Leicht im Alkohol und Leicht im Körper. Durch die frühe Lese, meist schon im August, sind die Zuckerwerte noch niedrig und die Säurewerte hoch. Damit bleibt der Alkoholwert oft unter 10%. Zwar gibt es auch später gelesene und damit alkoholstärkere Weine von ambitionierten Erzeugern, die Punkte einheimsen wollen. Das ist verständlich, entspricht aber nicht dem Wesen des klassischen Vinho Verde. Denn wenn der Vinho Verde kraftvoll im Körper wird, mag er zwar an Qualität gewinnen (was gut für eine höhere Punktebewertung ist), aber er wird an Trinkvergnügen verlieren.

Somit ist klassischer Vinho Verde ein leichter Wein, aber beileibe kein aromatisches Leichtgewicht! Die Aromatik ist voll ausgebildet. Grüner Apfel, wie Granny Smith, prägt das Geschmacksbild, und wird oft von Zitrusnoten begleitet. Das macht ihn zum bevorzugten Begleiter von Meeresfrüchten und Muscheln, neben seiner grandiosen Eignung als Aperitif oder Durstlöscher an warmen Tagen.

Leicht und doch wohlschmeckend: Tastefully Light!

Vinho Verde ist frisch

VINHO VERDE ist FRISCH

Auch dies aus zweierlei Gründen:
Viele Vinho Verde enthalten ein wenig Rest-Kohlensäure, so dass beim Eingießen ins Glas ein leichtes Perlen beobachtet werden kann. Dies wirkt am Gaumen wie eine Frische-Kur! Erfrischend, belebend, mit einem leichten Prickeln verbunden wirkt die Kohlensäure aber nicht wie bei vielen Schaumweinen trocknend, sondern ist unaufdringlich und dezent, bestens integriert und damit nicht im Geringsten störend.
Da die Trauben für den weißen Vinho Verde früh gelesen werden, sind die Säurewerte - verglichen mit denen anderer Weißweine aus dem heißen Süden Europas - knackig frisch. Bei etwa 7 g/L, also nicht so hoch wie bei deutschem Riesling (die meisten liegen zwischen 8 und 12 g/L), aber deutlich spürbar. Ohne Säure keine Frische: Tatsächlich kommt das Frischeerlebnis - wie auch bei allen Fruchtsäften - überwiegend von der Säure. Ist diese reif, also der Anteil an Weinsäure wesentlich höher als Apfelsäure, wirkt sie auch nicht so säuerlich, sondern erfrischend. Sensorich gesehen schmecken die meisten Vinho Verde auch trocken, nur wenige wirken süßlich.

Diese Kombination aus Leichtigkeit und Frische bei gleichzeitiger ausgereifter Säure und Aromatik macht den weißen Vinho Verde so einzigartig und unverwechselbar. Definitiv ist das keine Kombination für einen großartigen Wein im Sinne von Kraft und Fülle, Komplexität und Tiefe. Aber ein unübertreffbarer Mix, der den klassischen Vinho Verde auszeichnet.

Ein solch klassischer Vinho Verde im besten Sinne ist der Vinho Verde von Broadbent.

Michael Broadbent, Master of Wine, ist eine der honorigsten Weinpersönlichkeiten aus England. Lange Zeit war er Chefauktionator bei Christie's, dessen Wein-Abteilung er zur wichtigsten aller Auktionshäuser ausbaute. Seine Liebe zu Madeira ist legendär. Zusammen mit seinem Sohn Batholomew gründete er deshalb 1987 die Firma Broadbent Wines, die sich auf die Zusammenstellung von eigenen Madeira und Portweinen spezialisierte. Beiden gelang es, Madeira im amerikanischen Markt wieder zu etablieren, denn vor der Prohibition galt dort Madeira als einer der besten und berühmtesten Weine. Die Amerikaner konsumierten damals ein Viertel der gesamten Madeira-Produktion. Doch nach der Prohibition verschwand Madeira aus der Wahrnehmung der Weinliebhaber. Die Madeiras der Broadbents zählen nicht zu den gehaltvollsten, aber zu denen mit dem schönsten Trinkfluss. Aufgrund des Erfolges mit Madeira haben sich die auch dem Thema Vinho Verde angenommen und erzeugen feinen, leichten klassischen Vinho Verde.

Ihr Vinho Verde ist ein Musterbeispiel: Zartblasses, helles Strohgelb mit grünlichen Reflexen. Im Duft viel Granny-Smith Apfel, florale Noten und zart erkennbar auch Lindenblüten. Am Gaumen wunderbar leicht, filigran, mit saftiger Apfelfrucht, knackiger, lebhafter Säure und einem erfrischenden Prickeln durch eine leichte Rest-Kohlensäure. Ein herrlich süffiger, unkomplizierter Trinkgenuss, und durch den niedrigen Alkoholgehalt von nur 9,0% kann man gerade im Sommer auch mal ein Gläschen mehr trinken. Der perfekte Begleiter von Meeresfrüchten aller Art, Muscheln und gegrilltem Fisch.

Interessante Rezepte wie etwa  Gegrillte Rotbarbe mit confierter Thunfisch-Gemüse-Schnitte, grünem Sellerieshooter und mediterraner Tapenade oder Gegrillter Hummer mit Grapefruit und Pfeffermelange finden Sie auf der Webseite des Vinho Verde Instituts: https://www.vinhoverde.pt/de/rezepte/page/1

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>