Jetzt bestellen

Die Weine der vier Fahrrad-Freunde

24.08.2018

Die spanische Weinregion La Mancha – südlich von Madrid – ist das Land der Windmühlen und des Don Quijote. Getreidefelder, so weit das Auge reicht, gelegentlich unterbrochen von Mohnfeldern, und dann immer wieder große Rebflächen mit ihrem satten Grün, das sich so wohltuend vom Rest dieser sonnengepeitschten Landschaft abhebt. Es ist das Land der großen Genossenschaften, die in effektiver Massenproduktion preiswerte und belanglose Alltagsweine herstellen.

Dort haben sich vier Freunde zusammengetan, um gegen öden Einheitsgeschmack und anspruchslose Qualität ein Zeichen zu setzen. In ihrer Bodega Decuatro (wörtlich übersetzt: das „Weingut der Vier“) produzieren sie Weine mit hohem Anspruch.

Die 4 Freunde der Bodega Decuatro

Schon Salvador Dali sagte: „Ein großer Wein braucht einen Platz, an dem er wachsen kann, einen Mann, der weiß wie man ihn macht, einen leuchtenden Poeten, der ihn ausbaut, und einen Liebhaber, der ihn versteht.“ Also pflegt Roberto die Reben, Ricardo macht die Weine, Jacobo sorgt für die Koordination und Fran verkauft die Weine in Spanien und im Ausland. Somit trägt jeder der 4 Freunde mit großer Leidenschaft seinen ganz eigenen Teil zum Erfolg bei.

Basis der vollmundigen Weine sind 80 bis 90 Jahre alte Rebstöcke, allen voran die alte Sorte Bobal. Die Weinbauern, die ihre Trauben sonst an Genossenschaften zum Einheitspreis verkaufen, geben ihre besseren Qualitäten sehr gerne an die vier Freunde ab, weil diese besser bezahlen. So können die 4 aus dem Vollen schöpfen und sich die hochwertigsten Trauben von den ältesten Rebstöcken aus den besten Parzellen sichern.

Die beiden Rotweine heben sich nicht nur qualitativ sondern auch optisch von der Masse ab. Das Flaschendesign basiert auf Papier-freiem Direktdruck, was ein echter Hingucker ist. Das Verfahren ist etwas aufwendiger in der Organisation, denn die Flaschen müssen bereits vor der Füllung in einer speziellen Firma direkt aufs Glas bedruckt werden. Das kostet kaum mehr, sieht aber unverschämt gut aus!

Der Monociclo ist eine Cuvée aus den Sorten Tempranillo und Petit Verdot, die 3 Monate im Holzfass reifen. Ein herzhafter Bursche, mit intensivem Bukett nach dunklen Waldfrüchten, Brombeeren, Heidelbeeren und feinen Würznoten. Kompakt und saftig am Gaumen mit sehr viel herrlich reifer Frucht, die ebenso von Waldbeeren geprägt ist. Feine Gerbstoffe verleihen ihm eine elegante Textur, sandig fließt er über die Geschmackpapillen und hinterlässt einen aufregenden Eindruck.

Sein großer Bruder D4 ist aus vier Rebsorten komponiert: Tempranillo, Bobal, Petit Verdot und Cabernet Sauvignon. 2 nationale und 2 internationale Sorten, die rund 8 Monate in Fässern aus französischer Eiche reifen. Intensiver, weicher und geschmeidiger Duft nach dunklen Früchten, Vanille, Toastaromen, Kaffee und einem Hauch schwarzem Pfeffer. Vollmundig am Gaumen, mit grandioser, perfekt gereifter Beerenfrucht und gebändigter Kraft. Elegante Tannine werden von einer Cremigkeit begleitet, die jede Ecke im Gaumen einzunehmen und zu entzücken weiß. Perfekt zu dunklem Fleisch.

Beide Weine bieten wir im September zu einem Sonderpreis an.

Hier das Video zum Wein des Monats (einfach auf das Bild klicken).

Video zum Wein des Monats

Das Konzept für den VIF-Videoblog wurde zusammen mit dem Werbefilmstudio framekit entwickelt (www.framekit.de). Das junge Unternehmen ist Spezialist für Image-, Produkt- und Unternehmensfilme. Die von mir, Frank Roeder MW, selbst aufgezeichneten Videos werden von framekit geschnitten und zum fertigen Film bearbeitet. Sie können sich alle Videos aus unserem Video-Blog hier anschauen

VIF Youtube Kanal

und sogar auf Wunsch abonnieren, damit Sie kein Video mehr verpassen!

Text: Frank Roeder MW

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>