Weingut des Monats September: Springfield Estate aus Südafrika

01.09.2010

Winzer bzw. Weingut des Monats zu werden ist bei VIF gar nicht so einfach: Uns muss eine außergewöhnliche Leistung überzeugen, die Weine müssen uns begeistern und es muss einen entsprechenden Anlass geben, damit wir die Winzer mit einer "Pole Position" auf der Startseite unseres Shops belohnen. Unseren Kunden bieten wir alle Weine des Weinguts des Monats während dieses Zeitraums mit einem Rabatt von 10% an, damit Sie die Weine zu einem besonders attraktiven Preis kennen lernen können.

Einzigartige Weißweine, großartige Rote. Auf diese knappe Formel lässt sich die Arbeit der Kultwinzer Abrie und Jeanette Bruwer auf den Punkt bringen. Nie waren die Weine so gut wie heute! Aus diesem Grund haben wir Springfield Estate zum Weingut des Monats September gewählt.

"Life from Stone", der Kultwein vom Kap, ist einer der betörendsten Sauvignon Blanc-Weine der Welt. Er gilt als einer der ersten Terroirweine aus Südafrika, von extrem steinigen Böden. Seit vielen Jahren schon hat er eine Schwester, die sich "Special Cuvée" nennt. Ein Wein, der uns genauso begeistert wie der "Life from Stone".

Es gehört schon Mut dazu, zwei Sauvignon Blancs zu produzieren, die sich in Qualität und Preis sehr nahe stehen. Doch die "Special Cuvée" hat einen gänzlich anderen Ausdruck als der "Life from Stone", so  dass beide ihre Liebhaber finden. Exotische Früchte wie Ananas und Passionsfrucht begleiten die Stachelbeeraromen. Am Gaumen sehr geschmeidig, ja geradezu cremig, sehr voll und konzentriert in der Fruchtaromatik, expressive Struktur. Ein Hochgenuss für Sauvignon Blanc Freunde mit endlos langem Finale.

Endlich wieder auf Lager ist der Firefinch Sauvignon Blanc. Genau wie beim "Life from Stone" und bei der "Special Cuvée" hinterlässt der 2010er einen hervorragenden Eindruck. Der Jahrgang war sozusagen perfekt für die aromatischen Sauvignon Blancs. Das Lesewetter Ende Januar war perfekt: Kühle Tage voller Sonnenschein. Dennoch wurde die Lese für die Sauvignons wie auf Springfield üblich nachts eingebracht, damit die Trauben sich durch die Sonne nicht aufheizen können.

Die extrem reduktive Verarbeitung der Trauben treibt Winemaker Abrie Bruwer beim Sauvignon Blanc auf die Spitze: Da er der Meinung ist, dass bei dieser fragilen Sorte der Sauerstoff die Aromen killt, sorgt er schon bei der Traubenannahme sowie beim Entrappen für eine schonende Verarbeitung der Trauben ohne Sauerstoffeinfluss. Extra ließ er sich in Deutschland einen Entrapper bauen, mit dem dies möglich ist, und ist damit - vorläufig noch - der einzige Betrieb in Südafrika, der soweit geht. Doch es wird nur eine Frage der Zeit sein, dass sein Verfahren Nachahmer findet, denn die Qualität seiner 2010er Sauvignon Blancs ist einfach atemberaubend gut.

Endlich wieder auf Lager ist der Wild Yeast Chardonnay, der - leider - viel zu lange ausverkauft war. Doch so ist das nun einmal mit großartigen Weinen zu einem phantastischen Preis! Wie üblich gärte er nur mit den eigenen, wilden Hefen (daher sein Name: Wild Yeast bedeutet Wilde Hefen) rund 12 Monate lang in großen, unterirdischen Zementtanks. Die kühle, langsame Gärung ist ein hochriskantes Verfahren, das nicht immer gelingt. Im schlimmsten Fall wird Essig aus dem Wein! Doch der 2008er ist außerordentlich gut gelungen! Eine betörende Cremigkeit umgibt die perfekt gereifte Apfelfrucht, so dass man der Meinung sein könnte, der Wein hätte einen Ausbau im großen Holzfass hinter sich. Doch weit gefhlt: Ohne jeglichen Holzeinfluss zeigt der Wild Yeast 2008 eine dichte, komplexe Struktur mit einer faszinierenden Aromenvielfalt. Ein Muss für Liebhaber dieser Sorte!

Der "Whole Berry" Cabernet Sauvignon 2009 ist wunderbar gelungen! Die herzhafte Cassisfrucht ist perfekt gereift, intensive fleischige Noten zeigen seine Intensität. Die Gerbstoff sind sehr feinkörnig und perfekt integriert, so dass es jetzt schon das schiere Trinkvergnügen ist, ihn zu geniessen. Am besten zu Grillgerichten oder kurzgebratenem Fleisch.

Sein wahres Können zeigt Abrie Brewer bei den beiden Methode Ancienne Weinen: Nur die besten Beeren werden für diese beiden Weine verwendet, die in überwiegend neuen Barriques aus französischer Eiche vergoren werden. Der Chardonnay Ancienne Methode wird während des anschließenden Ausbaus im kleinen Holzfass einer Battonage unterzogen, d.h. die Feinhefe wird immer wieder aufgerührt. Einerseits um den Wein vor Oxidation zu schützen, andererseits um ihm Struktur und Cremigkeit zu verleihen. Dies gelingt aufs Beste: Nicht selten wird der Ancienne Methode mit den besten Weißweinen aus dem Burgund verglichen.

Der Cabernet Sauvignon Ancienne Methode 2004 ist ein mächtiger, kraftvoller Wein mit großem Alterungspotenzial. Er ist das Beste, was Abrie Bruwer je erzeugt hat! Und das auf höchst unkonventionelle Art und Weise: Tagsüber gärte der Wein traditionell auf seinen Schalen, abends wird er abgestochen und in Barriques gesteckt, in denen er des nachts weiter gärt. So integriert sich der Holzeinfluss schon in einem sehr frühen Stadium in den Wein. Entsprechend ausgewogen und harmonisch zeigt er sich am Gaumen, und höchst komplex. Wenn man ihn verstehen möchte, hilft vielleicht die folgende, etwas vereinfachende Charakteristik: Ein große Bordeaux mit burgundischer Feinheit und Finesse.

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>