Rezept des Monats:
Zwiebelkuchen für das Weinfest

08.10.2010

Die Zeit der Weinlese im Herbst ist in vielen deutschen Weinanbaugebieten auch der Saisonhöhepunkt für unzählige Weinfeste. Insbesondere im Südwesten (Pfalz, Baden und Württemberg), aber auch im Elsaß, darf bei diesen Weinfesten als Begleitung zum Wein ein je nach Region Zwiebelkuchen, Flammkuchen oder auch Dünnele und Dinnede genanntes herrlich urtümliches Gebäck aus dem Ofen nicht fehlen.

Ich möchte Ihnen heute die schwäbische Variante unter der Bezeichnung „Dünnele“ empfehlen. Abgesehen von der Ruhezeit für den Teig, ist die Zubereitung schnell und einfach. Die Zutaten reichen für 5 Personen.

Zutaten für den Hefeteig:
500 g Mehl (Weizen 1050)
300 ml Wasser
1/2 Hefe
15 g Salz
Zutaten für den Belag:
150 g Sauerrahm
75 g Mehl
1 Ei
Schnittlauch, Knoblauch oder Lauch
1 TL Salz
Pfeffer
100 g geräucherter Speck
2 mittelgroße Zwiebeln
Kümmel
etwas Butter

Zunächst den Hefeteig herstellen und eine Stunde gehen lassen. Ofen auf 250 °C vorheizen. Den Teig am besten mit nassen Händen in 5 Portionen teilen und weitere 10 Minuten ruhen lassen. Die Zwiebeln in dünne Ringe, den Speck in kleine Würfel schneiden. Sauerrahm, Mehl, das Ei, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Zwiebelringe in etwas Butter andämpfen und dazugeben. Zum Schluss je nach Geschmack etwas Schnittlauch, Knoblauch oder fein geschnittenenes Lauch unterheben. Arbeitsunterlage und Hände mit etwas Mehl bestäuben und die Teigportionen möglichst dünn – daher die schwäbische Bezeichnung „Dünnele“ – oval oder rund wie eine Pizza mit den Händen ausziehen oder ausrollen. Backbleche mit Mehl bestäuben, Teig drauf legen, den Belag verteilen und zum Schluss den Speck und etwas Kümmel drüber streuen. Backzeit 15 bis 20 Minuten. Direkt aus dem Ofen heiß servieren.

Neben dieser klassischen Variante mit Speck und Zwiebeln existieren unzählige Variationen. Die Grundmasse besteht trotzdem immer aus Rahm, Mehl und Ei. Probieren Sie z.B. Schinken und Pilze, Emmentaler pur, Fleischtomaten, Gorgonzola oder, sehr beliebt bei Kindern, Apfelringe.

Zu den „Dünnele“ empfehlen wir aus Württemberg Trollinger und Lemberger, aus Pfalz und Baden Weiß- oder Grauburgunder und aus dem Elsaß Pinot Blanc oder Sylvaner. Am besten Sie laden noch ein paar Freunde ein – viel mehr Vorbereitung ist für Ihr privates Weinfest nicht notwendig! Viel Spaß und guten Appetit!

Text: Christopher Sistermanns
Foto: flickr

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>