Es müssen nicht immer Blumen sein: 14. Februar ist Valentinstag!

09.02.2015

Wenige Tage vor Valentin noch keine Idee, mit was Sie Ihre(n) Liebste(n) beglücken möchten? Viel Tand findest sich seit Wochen in den Geschäften, Dinge, die die Welt und der Partner nicht brauchen. Klassiker sind natürlich Blumen oder Pralinen. Doch auch das wird auf die Dauer langweilig. Hier ein paar Vorschläge, mit denen Sie sicherlich in Erinnerung bleiben und das Herz Ihres Partners erobern können.

Schenken Sie Herzglück! Wie das geht? Ganz einfach, mit dem gleichnamigen Riesling der Pfälzer Winzerin Tina Pfaffmann. Schon das goldene Herz auf dem schwarzen Etikett macht diesen Wein zum idealen Valentinspräsent. Noch überzeugender aber ist der Inhalt der schicken Flasche. Ein Riesling mit einer Lebendigkeit, leichten Süße und Tiefe, wie die Liebe selbst.

Ihre besondere Wertschätzung können Sie Ihrer/Ihrem Angebeteten natürlich auch immer mit einem ganz besonderen Wein, einem Schaumwein, am besten mit einem Champagner entgegen bringen. Falls Sie dazu noch ein wenig Eigeninitiative zeigen und zum Beispiel ein Champagner-Frühstück vorbereiten oder ein leckeres Menü in der Küche zaubern, kann fast schon nichts mehr schief gehen. Was paßt dazu besser als der Champagner der Sterneköche aus dem Hause Bruno Paillard? Für sie empfehlen wir den Champagner Rosé Première Cuvée, für ihn den Champagner Blanc de Blanc Réserve Privée Grand Cru.

Ihnen ist das zu abgedreht und Sie wollen trotzdem lieber Blumen schenken? Auch keinProblem! Ein wundervoller Strauß in rot, rosé und pink findet sich auf dem Etikett des Camins del Priorat von Alvaro Palacios. Durch den eleganten Prägedruck können Sie die Blumen sogar fühlen. Der Wein selbst, erzeugt von einem der besten Winzer Spaniens, ist eine Wucht. Feinste Beerenaromen vereinen sich mit Eleganz und Feinsinnigkeit. Ein Wein, wie geschaffen, für einen schönen Abend zu zweit.

Text: Christopher Sistermanns, VIF - Düsseldorf

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>