Flaccianello 2011 eingetroffen: Alle Flaschengrößen verfügbar!

15.12.2014

Nach dem spektakulären 2010er Flaccianello, der von Parker mit 97+ Punkten bewertet wurde, waren meine Erwartungen auf der diesjährigen Vinitaly nicht ganz so hoch gesteckt, denn schließlich war 2011 ein schwieriges Jahr in der Toskana. Doch schon der erste Schluck Flaccianello 2011 machte unmissverständlich klar, dass auch dieser Jahrgang sensationell geraten war. Eleganter, feiner, verspielter als der tanninbetonte, wuchtige 2010er (eher ein Parker-Typ), doch auch der 2011er wurde - fast müsste man schon sagen - gewohnt gut bewertet: 95 Punkte zog Parker in seiner Oktober-Ausgabe des Wine Advocate. Nun ist er endlich eingetroffen!

Alle Flaschenformate ab der Normalflasche sind verfügbar, also von 0,75 L über Magnum zur Doppelmagnum, 6 und 12-Liter-Flasche. Ab der Magnum werden alle Flaschen in der Original-Holzkiste in 1er Einheiten geliefert.

Doch zum Wein selbst, wie ist er nun tatsächlich? Um es vorweg zu nehmen: Mir gefällt er eine Spur besser als der wuchtige, aber auch kantige 2010er. Der hat sicher ein paar Prozent mehr Power, aber ich mag es nun mal lieber etwas eleganter und verspielter. Es sind zwei komplett unterschiedliche Weine: Der 2010er aufgrund seiner extrem dichten Tanninstruktur sicher mit einem Tick mehr Lebenserwartung, dafür braucht er aber auch noch etwas mehr Zeit, bis er so richtig Spaß macht.

Ich notierte: Phantastische Schwarzkirschnase mit grandioser Tiefe, extrem vielschichtig, neben der opulenten Frucht viel Zedernholz, Tabak, Kaffe, Noten von dunkler Schokolade. Am Gaumen fällt als erstes der unglaubliche Reichtum auf, generöser, feiner, verspielter und tiefgründiger Wein mit enormem Extrakt. Die massive Ladung ultrafeiner Tannine macht ihn zu einem Wein für die Ewigkeit. Spektakulär langes Finale.

Nicht weniger gut fiel meine Bewertung für den Vigna del Sorbo 2011 aus, der erstmals in die neue Kategorie Gran Selezione aufenommen wurde. Er ist für mich der beste je erzeugte Vigna del Sorbo. Ein Mega-Wert!

Monica Larner, die für Parker die Italien-Bewertungen vornimmt meinte hierzu: The 2011 Flaccianello della Pieve is 100% Sangiovese aged 24 months in new French oak and two months in large oak cask. I’m not sure how Fontodi does it, but this edition of Flaccianello is simply beautiful. It is a seamless expression with lingering tones of red cherry, coffee, spice, truffle and red rose that flow harmoniously into unison. In the mouth, the wine shows great opulence and textural richness that is pushed forward by the stylistic softness of the tannins and the wine’s inner freshness. Pretty menthol tones appear on the finish. Drink: 2015-2030. 95 Points Tee Wine Advocate #215 Oct2014

Following the glorious performance of Fontodi in 2010, I had lowered my expectations with regard to 2011. The 2010 Flaccianello della Pieve was one of my favorite wines tasted last year. Although the 2011 vintage does indeed result in softer, plusher wines, the Fontodi magic is delivered in droves nonetheless. The big news is that Fontodi’s Vigna del Sorbo has now taken on classification as a Chianti Classico Gran Selezione. The prestigious wine represents an enormous legitimization of the new category.

Monica Larner meint zum Vigna del Sorbo: The plush and ripe 2011 Chianti Classico Gran Selezione Vigna del Sorbo shows a Type-A personality with bold nuances of black cherry, sweet espresso and baking spice. It is comprised of 95% Sangiovese and 5% Cabernet Sauvignon and ages for two years in French barrel (half the wine) as well as two months in large oak cask. The opulence and richness definitely stand out (the label registers 15% alcohol). Sweet tannins and rich extraction make up the finish. 94 Punkte

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>