Mas de Daumas: Die Kultweine jetzt in Subskription erhältlich

27.10.2014

Ein großartiger Erfolg: Im April haben wir die Weine neu in unser Sortiment aufgenommen, im Herbst sind die Spitzenweine so gut wie ausverkauft! Nur noch wenige Flaschen der beiden Spitzenweine von Mas de Daumas Gassac, sowohl in weiß wie in rot, sind noch auf Lager. Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir uns daher entschlossen, Ihnen die neuen Jahrgänge in Subskription anzubieten. Statt später 34 € kosten die Weine bis zum Ende des Jahres 2014 nur 28 €. Die Zahlung muss jetzt erfolgen, die Weine werden nach Freigabe des Weinguts im April/Mai 2015 ausgeliefert.

Weine zu subskribieren war lange Zeit nur den Spitzengewächsen aus Bordeaux vorbehalten. Doch die Nachfrage nach Weltklasse-Weinen hat dazu geführt, dass inzwischen auch Spitzengewächse aus Spanien, Italien und anderen Regionen Frankreichs durchaus üblich sind. Zwei Kriterien sind sind für ein funktionierendes Subskriptionsgeschäft erforderlich: Zum einen muss ein kleines Angebot zu einer großen Nachfrage führen, zum anderen muss der Subskriptionspreis deutlich unter dem späteren Verkaufspreis liegen!

Das hat in Bordeaux meist ganz gut funktioniert, mit Ausnahme der schwachen Jahrgänge oder in Zeiten der Krise. Man erinnere sich an die 1997er Bordeaux: Der Hype um die Preisentwicklung der besten Weine aus Bordeaux hat zu immer neuen Rekorden geführt, die Preise kannten keine Grenzen. Nach den Erfolgen der 1995er und 1996er Weine glaubte man, auch mit dem etwas schwächeren 1997er diese Entwicklung fortschreiben könnte. Eine grobe Fehleinschätzung: Die 1997er Bordeaux waren noch Jahre später für weniger Geld zu kaufen als sie in Subskription kosteten.

Diese Sorge muss man bei Mas de Daumas Gassac nun wirklich nicht haben! Seriöse Preisgestaltung gehört dort beim Subskriptionsgeschäft schon seit vielen Jahren zum Geschäftsprinzip. Die Qualität steht ohnehin außer Frage: Die Jahrgangsschwankungen im Languedoc sind lange nicht so ausgeprägt wie in Bordeaux. Der weiße 2014er soll sogar noch besser sein als der ohnehin superbe 2013er. Das versicherte mir Basile Guibert, der im Gegensatz zu mir die Weine nach der Gärung schon verkostet hat und total begeistert von der Qualität ist.

Auch der rote 2013er ist höchst überzeugend. Diesen hatte ich dieses Frühjahr bereits als Faßprobe kosten dürfen, und war schlicht begeistert. Dass ihm die zusätzliche Reife im Holzfass sicher weiter verbessern dürfte, war offensichtlich.

Sie sparen beim Subskriptionskauf mindestens 6 € pro Flasche, denn der spätere Verkaufspreis wird sich nicht unter 34 € bewegen. Liebhaber der beiden Mas de Daumas Spitzenweine werden sich an diesem Angebot erfreuen und können sich so ohne Sorgen um die Zuteilung die begehrten Mengen sichern.

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>