Wein des Monats Januar: 2012 Montepulciano d'Abruzzo Valentino

31.12.2013

Eigentlich sollte das Video für den Wein des Monats Januar in Houston gedreht werden, bei meinem Lieblings-Mexikaner Paparruchos.  Doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein: Das Wetter war bescheiden (Kälteeinbruch), das Restaurant rappelvoll und entsprechend laut, ich war müde.... Das Ergebnis sehen Sie in Ausschnitten im Video. Doch der Wein des Monats hatte eine bessere Vorstellung verdient, und deshalb haben wir die Aufnahmen noch einmal gemacht.

Der Montepulciano d'Abruzzo "Valentino" ist einer unserer beliebtesten Rotweine überhaupt. Er kommt von der Cantina Mucci, die von den noch recht jungen Aurelia und Valentino Mucci geleitet wird. Ich erinnere mich noch gut und gerne an unser erstes Treffen in Verona auf der Vinitaly. Es war die erste Messeteilnahme der Geschwister, und entsprechend unsicher und vorsichtig war ihr Auftreten. Sie hatten ein Jahr zuvor die Cantina von ihrem Vater übernommen, der bis dato seine Weine an die Genossenschaft verkauft hatte. Doch die Geschwister wollten eigene Weine machen.

Das gelang ihnen prächtig, die Qualität war superb. Als erstes machte ich die Bekanntschaft mit ihrem Santo Stefano, einem im Barrique ausgebauten Premium-Wein. In einer breit angelegten und vom Consorzio organisierten und  geführten Verkostung auf der Messe stach der Santo Stefano so hervor, dass ich mich umgehend zum Stand der cantina Mucci begab.

Dort traf ich erstmals auf die beiden, jugendlich anmutenden Winzer. Beide hatten Önologie studiert, beherrschten ihr Handwerk. Auch die anderen, einfacheren Weine aus der Serie "Valentino" waren höchst überzeugende. Delikate, fruchtbetonte Tropfen, wunderbar gefällig, die pure Trinkfreude. Aber weder Aurelia noch ihr Bruder Valentino hatten keine Idee davon, wie man die zigtausend Flaschen Wein in Eigenvermarktung verkauft.

Das Preisgefüge stimmte, ich bestellte Proben für eine breit angelegte Verkostung von Weinen aus den Abruzzen.Auch aus dieser Blindberkostung ging die Cantina Mucci als eindeutiger Sieger hervor. Nun wollte also dieser Ausländer die Weine auch noch nach Deutschand importieren! Doch die beiden hatten keine Ahnung, wie man exportiert! Also mussten wir Ihnen die notwendigen Schritte erläutern. und so kam es, dass die ersten Mucci-Weine Italien verließen. Heute exportieren die beiden in viele weitere Länder, von den USA bis nach Japan.

Die Entwicklung unserer Zusammenarbeit war so phantastisch, dass VIF zum Exklusiv-Importeur für Deutschland wurde. Wir sind nach wie vor von der Qualität der Weine total begeistert, so dass wir fast alle von Mucci produzierten Weine im Portfolio führen. Inzwischen haben wir viele hundert Tausend Flaschen Mucci-Weine verkauft. Da war es auch einmal Zeit, Ihnen - unseren Kunden - für die Treue zu Mucci zu danken und den Wein des  Monats - obwohl er ein Selbstläufer ist (übrigens genauso wie der große Bruder Santo Stefano) - zum Sonderpreis anzubieten.

Der „Wein des Monats“ Videoblog wurde in Zusammenarbeit mit unserem Werbefilmpartner framekit produziert (www.framekit.de)

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>