Wein des Monats Dezember: Hans Christian Andersen von Cortes de Cima

01.12.2013

Der neue Video-Clip über den Wein des Monats kommt dieses Mal aus Shanghai. Anläßlich der Prowine China war unser Master of Wine Frank Roeder vor Ort und nutzte die Gelegenheit, den Wein des Monats dort per VIDEO vorzustellen. Ein paar Eindrücke aus der dynamischsten Boom-Town Asiens runden die Vorstellung ab. Hier gehts zum VIDEO.

Der Däne Hans Jörgensen ist ein Querdenker, der im Süden Portugals auf seinem Weingut Cortes de Cima Großes leistet. Er hat mit der Smart-Dyson Erziehung für seine Reben eine dort ungewöhnliche Erziehungsform etabliert, die für das sehr warme Klima im Alentejo optimale Ergebnisse in Form perfekt ausgereifter Frucht liefert. Die hohe Blattmasse schützt die Trauben vor direktem Sonnenlicht, was die Reife verzögert und die Säurewerte im Herbst nicht so schnell sinken lässt.

Damit gelingt es ihm immer wieder, perfekt ausgereifte und gesunde Beeren zu lesen, die Grundvoraussetzung für seine herrlich fruchtigen Weine. Im Keller ist er ein Meister der Mikrooxidation. Mit minimaler Dosierung an Sauerstoff während der Gärung vertieft er die Farbe seiner Weine und glättet die Gerbstoffe. So entstehen fruchtbetonte, körperreiche, tiefdunkle Weine mit einer weichen, geschmeidigen, ja fast samtenen Struktur.

Kein Wunder, dass seine Weine so beliebt sind! Sein Chaminé ist einer der meistverkauften Weine in unserem Sortiment, weil er unglaublich viel Wein für kleines Geld bietet. Doch Hans kann nicht nur super Alltagsweine vinifizieren, sein Incognito hat geradezu Kultstatus erreicht. Der Incognito gilt als bester Syrah des Landes.

Der Hans Christian Andersen, oder genauer gesagt der Homenagem a Hans Christaina Andersen, ist eine Homage an den großen dänischen Märchenerzähler. Wie der Incognito wird er aus 100% Syrah erzeugt und gilt als kleiner Bruder des Kultweins. Dank eines achtmontaigen Ausbaus in Barriques aus französischer Eiche gewinnt er an Tiefe und Struktur, seine Geschmeidigkeit wird elegant und verführerisch.

Das zeigt sich im intensiven, vielschichtigen Bukett: Reife Brombeeren mit ordentlicher, typischer Syrah-Würze kombinieren sich mit Noten von Leder, Vanille, Lakritze, hinzu kommen etwas florale Noten. Am Gaumen enorm saftiger Auftakt von reifen Brombeeren, wiederum Lakritze, Tabak, leicht rauchig wirkend, und dennoch von sagenhafter Geschmeidigkeit. Am Gaumen ein herrlich samtener Trinkfluss, ein heiterer, vergnüglicher Wein mit Substanz und Tiefe.

Geniales Preis-/Genussverhältnis!

Der „Wein des Monats“ Videoblog wurde in Zusammenarbeit mit unserem Werbefilmpartner framekit produziert (www.framekit.de)

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>