Der Master empfiehlt: Genialer Silvaner!

19.09.2013

Es gibt Weine, die schmecken, es gibt Weine, die gefallen. Manch einer ist großartig, mancher beeindruckt. Doch nur wenige Weine berühren die Seele. Einer davon ist der 2010er AB OVO Silvaner des - wie es Stephan Reinhard vom WeinWisser einmal ausdrückte - "Silvaner-Gottes" Rainer Sauer. Der AB OVO ist tatsächlich ein Geniestreich von Rainer Sauers Sohn Daniel, der anschließend auch zum Jungwinzer des Jahres gekürt wurde.

Der ungewöhnliche Name AB OVO ergab sich aus der Produktionsmethode: "Aus dem Ei" - die wörtliche Übersetzung - ist tatsächlich wörtlich zu nehmen. In einem Beton-Ei wurde dieser Wein, dessen Trauben aus biodynamischen Anbau stammen, vergoren und anschließend ausgebaut. Da die Trauben aus dem Escherndorfer Lump (eine der besten Silvaner-Lagen in Deutschland, geprägt von Muschelkalkböden) stammen, handgelesen und selektioniert wurden, ist die hohe Qualität schon einmal vorneweg garantiert. Dank der tief wurzelnden, alten Reben werden viele Mineralien in die Beeren eingelagert, die dem Wein später seine Komplexität und Langlebigkeit verleihen.

Die Nutzung des etwas mehr als 900-Liter fassenden Beton-Eis ist nur die logische Fortsetzung der Bemühungen Daniel Sauers, einen höchst individuellen, charaktervollen und ausdruckstarken Wein zu erzeugen. Genauso wenig, wie es möglich ist, die Wirkungen der Homöopathie des biodynamischen Anbaus auf die Gesundheit und Qualität der Reben zu erklären, genauso wenig ist es möglich, die Wirkung des Beton-Eis auf die Qualiät und Veränderungen auf den Wein zu verstehen.

Fakt ist aber: der Wein ist anders! Und zwar Grandios! Er ist kein Blockbuster, kein Punkte-Einheimser (obwohl er mit 18 Punkten geadelt wurde!), kein angestrengt gemachter Wein, und damit auch kein anstrengender Wein. Vielmehr findet man im Glas einen strahlend klaren, mineralisch salzigen, hochkomplexen und geschmeidigen Wein, der in seiner Anlage eher einem großen weißen Burgunder denn einem deutschen Wein ähnelt. Intensive gelbfruchtige Noten, Mirabellen, ein Hauch Quitte, und etwas Kräuterwürze im Bukett lassen Großes erahnen. Am Gaumen dann viel Schmelz, animierend in seiner Reinheit, salzige Zitrusnoten, dazu reife Mirabellen, plus ein ausdruckstarkes mineralisches Spiel und Noten von Krokant im lange anhaltenden Finale.

Ein Wein, der meine Seele berührt. Eine Herausforderung an die Sinne und den Intellekt. Ein Wein, mit dem man Zwiesprache halten möchte, der viel erzählt, der nie ermüdend oder langweilig wird. Ein Wein, der jetzt seinem Höhepunkt zustrebt, der aber auch noch gut 5 bis 8 Jahre Spaß bereiten wird.

Um noch einmal Stephan Reinharfd zu zitieren: "Einer der schönsten trockenen Silvaner der letzten 350 Jahre ist der AB OVO." Das lässt nur einen Schluss zu: Mehr Eier für den Silvaner! Daniel Sauer hat reagiert und sich inzwischen ein zweites Beton-Ei angeschafft. Dennoch wird dieser Wein streng limitiert bleiben.

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>