FEINSCHMECKER: 100 tolle Weine zum Fest

24.11.2012

Jährlich im Dezember stellt der FEINSCHMECKER eine Auswahl der schönsten Weine des Jahres vor. Ulrich Sautter, langjähriger renommierter Wein-Experte des FEINSCHMECKER, Journalist und Weinbuchautor, verrät seine persönliche Entdeckungen 2012. Dabei wählt er eine ausgewogene Mischung vom flotten Schoppen bis zur Stilikone zum Einlagern. Gleich vier Weine aus dem Sortiment von VIF werden euphorisch beschreiben und empfohlen.

Ulrich Sautter widemet je eine Seite mit Empfehlungen den Ländern Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien und USA, sowie Südamerika und Australien mit Südafrika. Gekonnt und auf den Punkt genau beschreibt er mit seinem ureigenen Sprachstil in einer Lust-machenden Weise:

2011 Scharzhofberger Riesling Kabinett, Egon Müller: Der Scharzhof ist eine Stätte stilistischer Kontinuität. Der Kabinett kommt Jahr für Jahr leichtfüßig und ziemlich unscheinbar daher - anfangs. Man sollte ihm drei bis fünf Jahre im Keller gönnen, damit er seine mineralische Finesse in Bestform zeigen kann.

2009 Grande Cuvée, Domaine de L'Hortus, Pic Saint Loup, Languedoc: Ein Languedoc-Roter mit viel Charme, modern im Stil, aber nicht beliebig. Die kräftige Dosis Gerbstoff wird von cremigen Holznoten abgefedert, die mollige Frucht (Pflaume, Blaubeere, Aprikose, Karamell und Rosine) trägt in den langen Abgang. Ein idealer Winterwein.

2009 Homenagem a Hans Christian Andersen, Cortes de Cima, Alentejo, Portugal: Cortes de Cima gehört dem Dänen Hans Joergensen, daher die Hommage an Hans Christian Andersen. Kosmopolitisch gibt sich auch dieser reinsortige Syrah, der den Einfluss des australischen Önologen Richard Smart verrät. Pralle Frucht, fein und rund - voller Charme, aber ohne jeden Kitsch.

2005 Shiraz Reserve, Geoff Merrill, Mc Laren Vale, Australien: Immens komplex durch 29 Monate Ausbau im Barrique. Duft von Marsala und Pflaume, Kirsche, Eukalyptus. Am Gaumen geschmolzenes mildes Tannin, mineralisch unterfüttert. Der opulente Körper vermittelt eine Ahnung von Outback und Hitze, doch der Wein hat zugleich Spannung, die Abgangsaromen wirken nahezu frischfruchtig. Subtiler Stil, große Zukunft.

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>