Buchtipp: Grundkurs Wein von Jens Priewe

19.11.2012

Dieses kompakte, flott geschriebene und schön illustrierte Buch richtet sich gezielt an „Anfänger in Sachen Wein“, die einen Einstieg in das Thema Wein suchen und nicht so recht wissen, wo sie anfangen sollen. Die Stärke des Buches ist es, daß jedes Thema auf maximal zwei Seiten abgehandelt wird, ohne ins Banale abzugleiten – und das inklusive hochwertiger Fotos, übersichtlicher Landkarten und informativer Tabellen oder Grafiken.

Acht gut strukturierte Kapitel geben einen umfassenden Überblick vom ersten Kontakt mit Wein, über Allgemeinwissen, Rebenkunde, Weinberg und Kellerarbeit, bis hin zu einem Überblick über die wichtigsten Weinbauländer, praktisches Weinwissen und Sensorik. Dabei achtet Jens Priewe sehr bewußt darauf, nicht in den verbreiteten Wein-Fachjargon abzudriften, sondern wählt einen klaren, sachlichen und leicht verständlichen Stil; dabei blitzt überall seine Begeisterung für das Thema durch.

Auf eine äußerst entspannte Art und Weise nähert er sich immer wieder auch Themen, bei denen sich manch echte und selbst ernannte Weinprofis die Köpfe heiß reden: „Zurück zur Natur: Bio-Wein boomt“, „Preisfrage: Wie viel muß und wie viel darf ein Wein kosten?“, „Wein ‚machen‘: Wie die Natur ausgetrickst wird“ oder „Weinschlauch: Alternative zur Flasche?“ sind nur einige Beispiele.

Im Kapitel über „Die Weinbauländer“ wirft Jens Priewe nicht nur einen Blick auf die klassischen Weinnationen Frankreich, Spanien und Italien. Auch Weinländer, die aufgrund von Zollschranken oder der jahrzehntelangen Teilung Europas bei uns in Vergessenheit geraten waren, werden kurz ins Blickfeld gerückt, z,B. Ungarn, Griechenland, Slowenien oder Kroatien.

Es liegt in der Natur der Sache, daß ein Buch mit dem Titel „Grundkurs Wein“ die Themen nicht in aller Tiefe erschöpfend behandeln kann. Dieses Werk ist viel mehr wie der Probeschluck eines guten Weines und macht Lust auf mehr.

Jens Priewe, Grundkurs Wein – Alles, was man über Wein wissen sollte, 19,95 €,
ISBN 978-3-89883-283-0, Verlag Zabert Sandmann, München, 2. Auflage 2012

Text und Bild: Christopher Sistermanns

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>