92 Parker-Punkte für den Rioja La Montesa von Palacios Remondo

11.09.2012

Robert Parker war begeistert: Es ist schon eine absolute Ausnahme, einen "einfachen" Rioja Crianza gleich mit 92 Punkten zu bewerten. Doch den Rioja "La Montesa" musste er einfach mit einer Empfehlung und der hohen Bewertung loben. Die Bemühungen von Alvaro Palacios, auch mit dem elterlichen Rioja Weingut Palacios Remondo zu reüssieren, zahlen sich erstmals mit hohen Bewertungen aus.

Als wir im letzten Jahr zum ersten Mal auf dem Weingut zusammen mit Alvaro Palacios den 2009er verkosteten, sagte er erst einmal gar nichts. Doch als ich mit meiner Begeisterung nicht mehr hinter dem Berg halten konnte - schließlich war es der beste Rioja La Montesa der letzten 20 Jahre - erläuterte Alvaro mit großer Zufriedenheit:

Der Bilderbuch-Jahrgang 2009 war von Beginn an unkompliziert. Die Reifung fand in einem trockenen, sehr warmen Sommer statt, die Trauben blieben somit klein und kerngesund. Die Bodega Palacios Remondo liegt zwar im warmen Teil des Rioja-Anbaugebietes, im Rioja Baja, doch dank der hoch gelegenen und daher kühleren Lage bewahrten die Traube die so essentiellen Säurewerte. Dadurch wirkt der Wein trotz seiner Opulenz und Dichte nie schwer oder plump, sondern zeigt sich mit ungemeiner Frische. Dank der dicken Beerenhaut und der perfekten Ausreifung ist die Menge an Tannin beachtlich, aber die Gerbstoffe sind reif und weich und fügen sich harmonisch in das Geschmacksbild ein. Zudem verleihen sie dem Wein ein ordentliches Reifepotenzial. Die nächsten 5 Jahre dürfte er sich seine Attraktivität bewahren, bevor er dann langsam - womöglich gar sehr langsam - an Frische und Fruchtigkeit abbauen wird.

Hier die komplette Beschreibung von Parker ins Deutsche übersetzt:

"Der 2009er La Montesa ist eine Cuvée aus 65% Garnacha, 30% Tempranillo und 5% Mazuelo, die von Hand im gleichnamigen Weinberg gelesen wurden und in 20% neuen Fässern reiften. Er zeigt im Bukett eine klar-definierte Erdbeerfrucht, Schattenmorellen und Mürbeteig, mit Spuren von Fenchel und Lakritze. Am Gaumen zeigt er sich mit mittlerem Körper und weichen Tanninen, akzentuierter rotbeeriger Frucht, untermalt von dunklen Röstaromen und weißem Pfeffer, und einem eleganten, schmeichelndem Finale, das einen Hinweis auf seine Herkunft gibt. Dies ist ein höchst empfehlenswerter Rioja, jetzt bis 2018 zu genießen.

Das Weingut Palacios Remondo liegt in Alfaro in der Rioja Baja, wo Alvaro Palacios sein Talent auslebt, wenn er sich nicht gerade im Priorat (oder sonstwo) aufhält. Er hat dort neue Standards eingeführt, und so überrascht es nicht, dass er die Erträge drastisch reduziert hat um die Qualität zu steigern. Genauso wenig überrascht es, dass diese Standards zu einer Reihe ausgezeichneter Riojas geführt hat, mit geschliffener, etwas modernerer Machart. Obwohl, um ganz offen zu sein, finde ich seine preiswerteren Riojas genauso gut, wenn nicht besser, als das Flaggschiff Propiedad."

Robert Parkers WineAdvocate, 31. August 2012

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>