Wein des Monats Juni: Grüner Veltliner "Gernlüssen" von Alois Zimmermann

01.06.2015

Unser Wein des Monats kommt diesmal aus Österreich. Im schönen Kremstal erzeugt Alois Zimmermann höchst attraktive, verspielte, und sehr trinkige Grüner Veltliner. Sein "Gernlüssen" erfreut sich großer Beliebtheit, denn der Wein bietet viel Genuss zu kleinem Preis. Damit noch mehr Weinliebhaber in diesen Genuss kommen, bieten wir ihn als Wein des Monats zu einem Vorzugspreis an.

Was den Deutschen ihr Riesling ist den Österreichern ihr Grüner Veltliner. Rund ein Drittel der Rebfläche ist mit der wichtigsten Rebsorte des Landes bestockt. Unter den weißen Sorten nimmt er gar 45% Anteil der Fläche ein. Die Parade-Rebsorte Österreichs ist dabei in einer großen Breite an Qualitäten zu finden: Vom einfachen Zechwein bis hin zu Weltklasseweinen reicht die Spanne. Und ebenso groß ist die Vielfalt der Stilistiken.

Alois Zimmermann führt den Familienbetrieb in dem beschaulichen Örtchen Theiß im Kremstal. Er selbst sieht sich als Mann des Weinbergs und weniger als Kellermeister. Der Pflege seiner unterschiedlichen Lagen - oder Rieden - wie die Österreicher sagen - gilt sein Augenmerk. Die Rebflächen liegen vornehmlich in den berühmten Lagen Rosshimmel und Kraxn, sowie in den Lagen Sandgrube und Gernlüssen (Foto unten).

Die Lage Gernlüssen im Kremstal

Die Böden dieser Terrassenlage sind von Löß geprägt. Diese viele Meter dicke Bodenschicht wurde durch Wind angelagert (ähnlich wie am Kaiserstuhl in Baden) und ist relativ weich. So können die Reben tief wurzeln und finden so auch in trockenen Jahren ausreichend Feuchtigkeit, und - noch viel wichtiger - viele Mineralien.

Daher sind die Grünen Veltliner von Alois Zimmermann mineralisch geprägt. Besonders sein Spitzen-Grüner Veltliner, die DAC-Reserve Rosshimmel, ist ein komakter, kraftvoller Wein mit großem Reifepotenzial.

Sein "Gernlüssen" zeigt im Duft die beim Grünen Veltliner so typischen Apfelnoten. Granny Smith, etwas Kräuterwürze, Tabaknoten und ein Hauch von weißem Pfeffer machen schon Lust auf den ersten Schluck. Am Gaumen präsentiert er sich saftig mit viel Granny-Smith- und Cox-Orange-Frucht sowie Boskop. Die Frucht wird von einem attraktiven Säurespiel begleitet, eine leichte Rest-Kohlensäure verleiht ihm Frische und Beschwingtheit. Das für den Grünen Veltliner so typische "Pfefferl" passt prächtig zu dem feinen mineralischen Spiel.

Der "Gernlüssen" passt hervorragend zu Spargel und Kartoffelgerichten, vegetarischen Speisen, und zu meinem Favoriten: Tafelspitz mit Bratkartoffeln.

Das Konzept für den Videoblog wurde zusammen mit dem Werbefilmstudio framekit entwickelt (www.framekit.de). Das junge Unternehmen ist Spezialist für Image-, Produkt- und Unternehmensfilme. Die von mir, Frank Roeder MW, selbst aufgezeichneten Videos werden von framekit geschnitten und zum fertigen Film bearbeitet.

Text: Frank Roeder MW

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>