Jetzt bestellen

2 neue Toskaner: Vermentino und Chianti Superiore von Lunadoro

23.11.2018

Lunadoro verwöhnt uns seit vielen Jahren mit köstlichen Rotweinen aus Montepulciano. Ihr Vino Nobile di Montepulciano "Pagliareto" und genauso die Riserva "Quercione" sind überzeugende Repräsentanten der Region, mit viel Spiel, Tiefe und saftiger Frucht. Nach dem Besitzerwechsel in 2016 haben die Weine noch einmal deutlich an Präzision und Klarheit gewonnen und sind so gut wie nie zuvor. Ganz NEU bei Lunadoro sind nun zwei Einstiegsweine, die unter dem Namen ILLUNIS NOX  angeboten werden, ein Chianti Superiore und ein Vermentino. Schon bei der ersten Verkostung auf der Vinitaly war klar: Die müssen wir haben!

Die spannende Geschichte von Lunadoro betrachten wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Als der Landwirt Dario Cappelli im Jahre 2002 seinen älteren Freund und Nachbarn besuchte, klagte dieser sein Leid, dass er mit seinen 85 Jahren nicht mehr in der Lage sei, sein Weingut zu bewirtschaften. Da die Kinder kein Interesse an einem Leben auf dem Land hätten, müsse er wohl schweren Herzens das Weingut aufgeben. Dario entschloss sich aus einer Laune heraus, seinem Freund das Weingut abzukaufen, obwohl er keinerlei Erfahrung mit der Erzeugung von Wein hatte.

Entsprechend empört reagierte seine Lebensgefährtin Giogliola Cardinali, eine resolute, aber mindestens genauso herzliche Vollblut-Italienerin, die mich immer wieder an Claudia Cardinale erinnert. Sie wetterte gegen den Kauf, doch nicht allzu lange, denn ihre Liebe zu Dario mit seinem entwaffnenden Lächeln war viel größer als die Angst vor einem unbekannten Abenteuer.

Dario und Gigliola von Lunadoro

Dario Cappelli und Gigliola Cardinali von Lunadoro

Die beiden investierten in die Kellertechnik, neue Fässer wurden angeschafft. Ein Önologe wurde eingestellt, und schon der erste Jahrgang war für uns eine Offenbarung! Preis und Qualität beim Vino Nobile di Montepulciano waren einfach Klasse! Doch wir trauten diesem Newcomer nicht so ganz über den Weg und beschlossen, erst einmal den nächsten, also für Darios zweiten Jahrgang abzuwarten. Und wieder wurden wir angenehm überrascht. Der 2005er war noch besser als der 2004er! Also war der 2004er kein singulärer Glücksfall, der 2005er eine konsequente qualitative Weiterentwicklung.

Seit dieser Zeit haben wir das Weingut begleitet und beraten. Mit Dario und Gigliola entwickelte sich eine Freundschaft mit familiären Banden. Im Frühjahr 2015 vertraute mir Gigliola überraschend an, dass Dario und sie, oder vielleicht auch sie und Dario, nicht mehr in der Lage seien, die Doppelbelastung aus Landgut und Weingut zu stemmen. Die Suche nach einem Käufer währte nicht lange, denn solch ein Kleinod wie Lunadoro ist ein Juwel!

Sangiovese-Reben zu Füßen des Weinguts Lunadoro

Sangiovese-Reben zu Füßen des Weinguts Lunadoro

2016 übernahm die Schweizer Schenk-Gruppe das Weingut Lunadoro. Für uns erst einmal ein Anlass für Trauer, denn die herzliche Beziehung zu Dario und Gigliola mit ihrer unbedarften, ja vielleicht sogar naiven, auf jeden Fall aber pragmatischen Art ein Weingut zu führen und uns mit einem gewissen Einfluss daran teilhaben zu lassen, war damit geschäftlich gesehen zu Ende. Aber wir sind und bleiben den beiden auch weiterhin freundschaftlich verbunden.

Die große Schenk-Gruppe kannten wir bis dato nur als Groß-Unternehmen, entsprechend zurückhaltend warteten wir die Entwicklung ab. Größe per se ist ja nichts Schlechtes, wenn professionell gearbeitet wird und der Vertrieb in die richtigen Kanäle gesteuert wird. Genau das passierte bei Lunadoro. Erneut wurde in die Modernisierung der Keller investiert, die Qualität hat sich weiter verbessert.

Neue Fässer im Keller des Weinguts Lunadoro

Neue Fässer im Keller des Weinguts Lunadoro

Rosso di Montepulciano "Prugnanello", Vino Nobile di Montepulciano "Paglirateo" und die Vino Nobile Riserva "Quercione" sind höchst überzeugende, modern vinifizierte Weine aus der Sangiovese-Traube, die hier in Montepulciano den Namen Prugnolo Gentile trägt.

In 2018 wurden die beiden neuen Weine vorgestellt, die nun unser Sortiment bereichern:

Der 2017 Vermentino ILLUNIS NOX, dessen Trauben aus Greve im Herzen des Anbaugebietes Chianti Classico stammen, zeigt ein expressives, aromatisches Bukett nach Birnen und Stachelbeeren, Mirabellen und Litschi, so dass man neugierig auf den Geschmack wird. Am Gaumen zeigt er sich mundfüllend und super saftig, die Frucht ist von gelben Birnen geprägt, hinzu kommt eine elegante und feine Kräuterwürze. Die Säure ist reif und lebhaft, spielt mit den Aromen und erzeugt Spannung. Der Fluss am Gaumen ist betörend, er endet in einem fruchtgeprägten langen Finale.

Sein rotes Pendant ist der 2016 Chianti Superiore ILLUNIS NOX. Manch einer der Lunadoro-Freunde mag sich an den Einstiegswein erinnern, den Ricordo, der mit leuchtend-rotem Etikett auf sich aufmerksam machte. Aromatisch erinnert der Chianti Superiore an diesen überaus trinkigen Wein. Mit seinem Duft nach herzhaften Krachkirschen und fleischigen und würzigen Noten zeigt er eine typische Chianti-Charakteristik. Am Gaumen herrlich saftig mit viel delikater Kirschfrucht und einer feinen und reifen Säure. Die feingliedrigen Gerbstoffe kleiden den Mund aus und harmoniert bestens mit der Frucht und den feinen Würznoten. Sehr trinkig, ein gastronomischer Wein, ein perfekter Essenbegleiter zu vielen italienischen Gerichten.

Wir sind überzeugt, dass diese beiden neuen Weine viele Weinliebhaber entzücken werden: Mit Preis und mit Leistung!

Text: Frank Roeder MW

Fotos: Lunadoro

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>