Jetzt bestellen

LR Riserva 2013 DOCSchreckbichl-Colterenzio, Südtirol

LR Riserva 2013
DOC
Schreckbichl-Colterenzio, Südtirol

0,75 L

76,00 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
© Developed by CommerceLab

in den Warenkorb

Unverwechselbar - in jeder Hinsicht

23.05.2018

Ein spektakulärer Wein ist der LR. Erstmals wurde er vom Südtiroler Weingut Colterenzio - Schreckbichl im Herbst 2014 präsentiert, seitdem sind drei Jahrgänge der exklusiven Weißwein Cuvée auf den Markt gekommen. Inzwischen hat sich der LR zum Geheimtipp für Liebhaber des Besonderen entwickelt. Von Beginn an hat mich der LR fasziniert und begeistert, der aktuelle Jahrgang 2013 ist der beste Weißwein, den ich dieses Jahr bisher verkosten durfte. Erfahren Sie hier alle Details um diesen außergewöhnlichen Wein, der in einer eigenen Liga spielt.

Besonders auffällig ist die Verpackung: Er kommt in einem stabilen, hochwertigen Einzelkarton, der per se schon Hochwertigkeit symbolisiert. Der Clou aber ist das Drahtgeflecht, das engmaschig um die Flasche gewickelt ist. Das erregt sofort Aufmerksamkeit, vermittelt Exklusivität und demonstriert Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit. Schon die Haptik ist großartig: Man greift nach der Flasche und hat sofort das Gefühl von Eleganz, Weichheit, Finesse, Anmut. Einzigartig!

Das Etikett erschließt sich nicht beim ersten Hinschauen: Vorne auf der transparenten Flasche erkennt man das diskrete Logo des LR, wobei das R spiegelbildlich dargestellt ist. Man schaut durch die Flasche auf einen Ausschnitt des Gemäldes "Bacco, Cerere e Amore" des Malers Hans von Aachen (1552-1615). Allerdings ist das Bild monochrom in Schwarz und Gelb dargestellt, was durch die strohgelbe Farbe des Weines noch unterstrichen wird. Die Rückseite des Gemäldes bildet dann das eigentliche Etikett, das alle gesetzlichen Vorgaben enthält. Zusätzlich findet man noch die von Hand geschriebene Flaschennummer. Vom 2013er wurden nur 5131 Flaschen gefüllt.

Vor dem Öffnen muss man das Drahtgeflecht ein Stück weit unter den Flaschenrand schieben, umd ide Kapsel aufschneiden zu können. Auch der Kork hat Spitzenqualität, ist hart und fest, lang und kompakt, ohne jeden dunklen Einschluss, und duftet hervorragend und rein nach Tabak, großem Wein und feiner Frucht. Hier wird schon das Öffnen zu einer Zeremonie!

Drei wichtige Tipps vorweg:

1.  Verwenden Sie auf jeden Fall ein großes Glas, am besten eines dickbauchiges wie z.B für Rotwein aus Burgund, denn der LR braucht Raum zur Entfaltung!
2.  Probieren Sie ihn nicht zu kalt: Er ist zwar ein Weißwein, der zuvor gekühlt werden möchte, aber er zeigt seine wahre Größe nicht bei Temperaturen unter 10°C.
3.  Geben Sie ihm Luft! Der 2013er LR ist ein noch recht junger Wein, der vom Luftkontakt profitiert. Karaffieren ist ideal, je größer die Karaffe umso besser. Aber es hilft auch schon, wenn man ihn ein paar Stunden vor dem Genuss entkorkt.

Ist der LR2013 dann im Glas, zeigt sich sein Bukett nicht offensiv, sondern es entwickelt sich. Zunächst findet man diskrete Aromen von gelben Früchten, allen voran Mirabellen und Aprikosen.Hinzu gesellt sich dann etwas gelber Apfel, es folgen Noten von Karamell und Sahnebonbons. Überhaupt entwickeln sich laktische Noten wie Schlagsahne, und dann entdeckt man die tropische Frucht: Mango und Maracuja, Litschi und ein Hauch Ananas. Doch es ist beileibe kein undefinierbarer Obstsalat, sondern ein facettenreiches Kaleidoskop, mit außerordentlicher Tiefe und Komplexität. Holz- und Röstaromen sind sehr fein und erst einmal hinter der Frucht und Cremigkeit verborgen, ein Hauch Vanille weist auf neues Eichenholz hin. Man möchte mit dem Schnuppern gar nicht aufhören, weil man alle paar Sekunden neue Facetten entdeckt.

So wird man neugierig und kann es kaum abwarten, den Wein zu schmecken. Schon der erste Eindruck zeugt von großer Balance, Rundheit und Ausgewogenheit. Hier dominieren weder Frucht, Holz, Säure oder Alkohol. Alles fügt sich zu einem harmonischen Ganzen. Die mundfüllende Frucht ist von großer Saftigkeit geprägt, sie zeigt eine feine und reife Säure, die wunderbar eingebunden ist. Köstlich umspielt sie die Papillen, breitet sich wohlig aus, vermittelt ein Gefühl von Ganzheit, Einheit, Vollständigkeit. So etwas erlebt man selten. Das Holz ist bestens integriert, es ist eher in der Struktur als im Geschmack erkennbar. Die cremigen Noten machen den Wein weich, aber nicht breit. Dank seiner finessenreichen Mineralität zeigt er große Tiefe, wie sie eben nur bei Weinen aus perfekt gereiftem Lesegut aus besten Lagen und von alten Reben zu finden ist. Ein Wein von beachtlicher Struktur und femininer Eleganz. Minutenlang wirkt er am Gaumen nach, selbst kleine Schlucke zeigen große Wirkung.

Wie ist so ein Wein möglich? Um das zu verstehen muss man auch die Geschichte dieses Weines kennen. Er ist ein Hommage an Luis Raifer, eine Südtiroler Ikone. Der langjährige Entscheidungsträger der Kellerei Schreckbichl setzte vor mehr als 30 Jahren Maßstäbe im Südtiroler Weinbau und war entscheiden mit dafür verantwortlich, dass sich Südtirol so prächtig entwickelt hat. Ihm sollte mit diesem Wein ein Denkmal gesetzt werden!

Details LR2013

Man wählte die Rebsorten aus, mit denen Schreckbichl bisher die größten Erfolge erzielt hat. Chardonnay und Sauvignon Blanc, Pinot Bianco und Gewürztraminer, alle aus den besten Lagen und aus alten Reben.  Diese werden getrennt im Holzfass vergoren und fast zwei Jahre auf der Feinhefe ausgebaut. Es folgt ei weiteres Jahr Flaschenreife. Der aktuelle Jahrgang ist somit der 2013er. Den Jahrgang 2014 wird es nicht geben, weil die Qualität in der Spitze nicht zufriedenstellend war. So gibt es bisher nur die drei Jahrgänge 2011, 2012 und 2013. Der Jahrgang 2015 wird voraussichtlich im Herbst 2019 erscheinen.

Details LR2013

Jemand, der vom ersten Jahrgang an den LR für sich entdeckt und liebgewonnen hat, ist der Hotelier und Gastronom Roland Zadra, der in seinem Romantik-Hotel Landschloss Fasanerie in Zweibrücken natürlich auch den LR anbietet.

Hotelier Roland ZadraWir haben ihn gefragt, was das Besondere am LR ist. Hier seine Antwort:

1. Für mich ist der LR Weltklasse ! Wenn ich an nur ihn denke läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen
2. Als gebürtiger Südtiroler bin ich mit allen kleinen und großen Weinen dieser Region vertraut - und der LR ist ein ganz, ganz Großer!!
3. Was den LR so einzigartig macht ? 1 Flasche ist zu wenig, man sollte immer eine zusätzliche Flasche im Keller haben.
4. Ich werde keinen Jahrgang verpassen !!

Dem gibt es nichts hinzuzufügen!

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>