News


30.05.2018

Weiss - Rosé - Rot - Orange?
Heute mal Weiss aus Rot!

Die Welt ist im Wandel. Heute gibt es Weine nicht mehr nur in den Farben Weiß, Rosé und Rot. Neu hinzu gekommen ist die Farbe Orange. Weißwein wird aus weißen Trauben erzeugt, die Beeren abgepresst und nur der weiße Saft ohne die Beerenschalen vergoren. Rotwein und Rosé entstehen aus roten Trauben. Die Farbpigmente in der Beerenhaut der roten Sorten bleiben in Kontakt mit dem Saft aus dem weißen Fruchtfleisch (siehe Foto) und färben ihn, wenn der Saft über mehrere Stunden oder Tage die Pigmente aus der Haut auslaugen kann.

Heute stelle ich Ihnen aber mal einen ganz besonderen Blanc de Noirs vor.


23.05.2018

Unverwechselbar - in jeder Hinsicht

Ein spektakulärer Wein ist der LR. Erstmals wurde er vom Südtiroler Weingut Colterenzio - Schreckbichl im Herbst 2014 präsentiert, seitdem sind drei Jahrgänge der exklusiven Weißwein Cuvée auf den Markt gekommen. Inzwischen hat sich der LR zum Geheimtipp für Liebhaber des Besonderen entwickelt. Von Beginn an hat mich der LR fasziniert und begeistert, der aktuelle Jahrgang 2013 ist der beste Weißwein, den ich dieses Jahr bisher verkosten durfte. Erfahren Sie hier alle Details um diesen außergewöhnlichen Wein, der in einer eigenen Liga spielt.


30.04.2018

Weiß oder Grau? Die Burgundersorten boomen

Kaum eine Rebsorte ist derzeit in Deutschland so en vogue wie der Grauburgunder. Das zeigt sich auch in den amtlichen Statistiken. Keine andere Sorte hat hierzulande höhere Zuwachsraten: In den letzten 10 Jahren hat sich die Rebfläche mehr als verdoppelt. Da kommt selbst der Riesling nicht mit. Nur der Weißburgunder weist ähnliche Zahlen auf, er rangiert knapp hinter seinem grauen Bruder. Weltweit gesehen führt Deutschland mit über 5.000 Hektar Weißburgunder die Rangliste der Anbauländer mit großem Abstand an.


27.04.2018

Hurra! Endlich wieder Spargel - am besten mit Wein

Die Spargel-Saison hat begonnen, wegen des langen und nassen Winters in diesem Jahr deutlich später als im Jahr zuvor. Ob im Restaurant oder zu Hause, die Wahl des passenden Weins zum Spargel ist nicht einfach. Die feinen Aromen des Spargel sollten nicht überdeckt werden, des Spargels Säure verlangt Weißweine, deren Säure moderat ist und seine erdigen Aromen wollen unterstützt werden. Master of Wine Frank Roeder verrät uns seine Favoriten.


05.04.2018

Famille Perrin gleich zweifach geehrt

Jährlich verleiht der Meininger Verlag am Vorabend der Prowein - die weltweit wichtigste Weinmesse - in Düsseldorf die "Meininger Awards" an die wichtigsten Persönlichkeiten des Jahres in der Weinbranche. Dieses Jahr - die 14. Ausgabe - ging der Preis für die Weinfamilie des Jahres an die FAMILLE PERRIN. Herzlichen Glückwunsch! Doch damit nicht nicht genug. Auch falstaff, die deutschprachige Wein- und Genusszeitschrift, ehrt  in der aktuellen Ausgabe die Famille Perrin mit ihrem Château de Beaucastel in der Serie World Champions.


31.03.2018

Die Renaissance der Elsässer

Jahrzehntelang war das Elsass in Deutschland ein zuverlässiger Lieferant für Weißwein und Crémants. Süffige Weine wie Edelzwicker oder Sylvaner (im Elsass mit y, in Deutschland mit i geschrieben), Pinot Blanc oder Pinot Gris (lange Zeit im Elsass auch Tokay genannt) erfreuten die Gaumen der Deutschen, und besonders die der Saarländer. Doch mit der Qualitätsrevolution im deutschen Weinbau wurde der heimische Wein immer besser. Die Elsässer Winzer hingegen ruhten sich auf ihren Erfolgen aus, viele haben die Entwicklung und Modernisierung in der Weinbereitung schlicht verschlafen. Seit Jahren sind Elsässer Weine – bis auf wenige Ausnahmen – mega out! Zu einfach und zu altbacken haben die meisten keine Chance gegen modern vinifizierte Weißweine aus Deutschland mit ihrer präzisen Frucht und dem mineralischen Spiel. Das ändert sich gerade gewaltig!


17.03.2018

Das Portwein-Monument: 1994 Fonseca Vintage Port

Es war Dezember 1996, ich werde dieses Bild nie vergessen! In den Händen hielt ich die Januar-Ausgabe des WineSpectator, die am weitesten verbreitete Weinfachzeitschrift der Welt. Wie immer in der Januar-Ausgabe wurde der Wein des Jahres vorgestellt. Nur dieses Mal war nicht ein Wein aus der Liste der Top 100 Weine des Jahres präsentiert, nein, es prangten gleich zwei schwarze Flaschen auf weißem Hintergrund. und diese Flaschen waren zwei Portweine: Fonseca Vintage Port und Taylors Fladgate Vintage Port, beide Jahrgang 1994, beide mit 100 Punkten bewertet.


28.02.2018

Nie war er so gut wie heute! Das Loblied auf deutschen Winzersekt

Wir sind – mal wieder – Weltmeister! Mit mehr als 300 Millionen Liter Schaumwein trinken die Deutschen so viel Sekt, Schaumwein, Crémant oder Champagner wie keine andere Nation. Eigentlich eine gute Nachricht, sollte man meinen. Aber hinter diesen Zahlen verbergen sich überwiegend einfache, industriell erzeugte billige Massenware und nur kleine Mengen erstklassiger Sekte. Richtig guten Sekt zu erzeugen ist zeit- und arbeitsaufwendig, und das kostet. Die Deutschen aber haben sich an Niedrigstpreise von 2,99 € im Discount oder Supermarkt gewöhnt und greifen nur selten zu handgefertigten Qualitätsprodukten. Schade! Denn wer einmal richtig guten deutschen Winzer-Sekt kennenlernen durfte, wird begeistert sein.


27.02.2018

Alvaro Palacios ist 2018 World Champion im falstaff

falstaff - eines der wichtigsten deutschsprachigen Wein- und Genussmagazine - feiert in seiner neuesten Ausgabe Februar-März 2018, unseren spanischen Winzer Alvaro Palacios als World-Champion 2018. Damit folgt der falstaff den nicht lange zurück liegenden verliehenen Auszeichnungen internationaler Publikationen für diesen sympathischen Winzer: Als Decanter Man of the Year 2015 oder der Winemakers Winemaker Award 2016 durch seine Kollegen erfährt der Winzer Alvaro nun auch im deutschsprachigen Raum eine Aufmerksamkeit, die seine Kultweine wie L'Ermita oder La Faraona schon länger erfahren.


23.02.2018

... and the winner is: Sieger des VIF-Kunstpreises 2018

Eine Rekordbeteiligung mit annähernd einhundert Einsendungen aus mehreren europäischen Ländern stellte die Jury dieses Jahr vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Zudem hatte auch die Qualität der eingereichten Werke ein Niveau erreicht wie nie zuvor. Echte Klasse zeigte eine Vielzahl von Werken, so dass schon in der ersten Entscheidungsrunde die Juroren richtig gefordert waren. In der Endrunde standen vier Werke zur Auswahl, wie sie unterschiedlicher kaum sein konnten. Ein Kopf-an-Kopfrennen lieferten sich eine Zeichnung des Tübinger Künstlers Jürgen Klugmann und die originelle Collage aus Jagdschildern eines Künstlers aus Spanien. Mit nur einer Stimme Vorsprung siegte das Bild "Weinberg" von Jürgen Klugmann.



© Developed by CommerceLab
?>