News


04.01.2019

Das fängt ja gut an:
Preisfeuerwerk bei den Schnäppchen!

Das Neue Jahr starten wir mit einem Preisfeuerwerk bei den Schnäppchen, und bedanken uns bei Ihnen mit Mega-Rabatten für Ihre Treue! Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege alle Gute in 2019, mit reichlich Gesundheit, Glück und Frohsinn, Erfolg und Gelassenheit. Für viel Genuss in flüssiger Form sorgen wir mit diesem Angebot, denn weit mehr als 130 Positionen (Stand 4. Januar!)  haben wir nach unserer Inventur noch einmal drastisch reduziert. Schnelles Zugreifen lohnt sich, denn wer zuerst bestellt spart am meisten.


28.12.2018

Die Weißweine von Cortes de Cima sind genauso gut wie die Roten

Das Alentejo ist eine sehr warme Region im südlichen Portugal, aus der erstklassige Rotweine kommen. Hans Jorgensen hat dort Großartiges geleistet, mit seinen Roten hat er Maßstäbe gesetzt! Aber die Weißweine aus dem Alentejo wirken oft schwer und breit, der Alkohol dominiert und es fehlt oft an Säure und damit an Frische. Das war zu Anfang auch bei Cortes de Cima so. Immer wieder stellte Hans mir Weißweine aus autochthonen Rebsorten wie etwa Antão Vaz vor, doch gefallen wollte mir keiner. Wir redeten oft und viel über mögliche Lösungen. Und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Hans kaufte vor mehr als zehn Jahren unweit der Atlantikküste Land, und pflanzte weiße Rebsorten an. Es dauerte ein paar Jahre, aber jetzt sind seine Weißweine den Roten ebenbürtig!


18.12.2018

Châteauneuf-du-Pape: Mein Wein!

Unglaublich, daß auf diesem Boden überhaupt etwas wächst! Knorzige, über hundert Jahre alte Grenache-Reben krallen sich durch eine Schicht faust- bis kopfgroßer Flußkiesel in den Boden. Wenn der alte Winzerspruch stimmt, daß auf den schlechtesten Böden die besten Weine wachsen, kann es wohl kaum etwas Besseres geben, als die mächtigen Rotweine aus Châteauneuf-du-Pape. Es ist dieses spezielle Terroir, das die Weine von Châteauneuf-du-Pape so besonders macht.

Ende Oktober scheint die Sonne aus einem strahlend blauen Himmel. Das Thermometer zeigt offizielle 19 Grad. Trotzdem gehe ich noch einmal zum Auto zurück und hole mir meine Jacke, so kalt ist der heftige Wind, der stürmisch von Norden her das Rhône-Tal hinunter fegt. Die meisten Weinberge sind abgeerntet. Nur diese uralten Grenache-Stöcke tragen noch einige wenige, kleine Trauben, die reif und gesund aussehen. Dies haben sie nicht zuletzt diesem Wind - Mistral genannt - zu verdanken, der an bis zu 120 Tagen im Jahr weht und selbst nach kräftigen Regenfällen die Trauben regelrecht trocken bläst.


14.12.2018

Faszination Madeira: Broadbent Madeira jetzt NEU bei VIF

Madeira ist der wohl komplexeste und langlebigste Wein der Welt! Doch leider fristet Madeira in Deutschland ein Nischendasein Außerhalb der Kochwein-Kategorie sind Spitzenqualitäten kaum bekannt und selten zu kaufen. Seit vielen Jahren bin ich ein großer Fan dieser Weine, doch ein Eigenimport war aufgrund der geringen Nachfrage ökonomisch nicht sinnvoll. Nun haben wir eine geniale Lösung gefunden: Ab sofort finden Sie eine überzeugende Kollektion von hochwertigen Broadbent Madeiras im VIF Sortiment.


11.12.2018

VIF Kunstpreis 2019: Der Countdown läuft

Seit 1998 ziert jedes Jahr ein neues Kunstwerk den Katalog von VIF. Jedes einzelne davon war Sieger des europaweit ausgeschriebenen VIF Kunstpreises. Jetzt ist es wieder soweit: Die Ausschreibung läuft. Der Einsendeschluss ist der 17. Januar 2019. Angesprochen werden alle Kunstschaffenden der Bereiche Malerei, Fotografie, Bildhauerei oder Grafik. Die Technik ist freigestellt. Der thematische Bezug zu Wein sollte erkennbar sein.


01.12.2018

Ein Italiener in Bordeaux: Giorgio Cavanna's erstaunliche Weine!

Das toskanische Spitzenweingut Castello di Ama war lange Zeit in Besitz von Giorgio Cavanna und seiner Familie. Dort, im Herzen der Toskana, hatte man sich vom Besten der Besten beraten lassen, Château Mouton-Rothschild. Mit dem Kellermeister von Mouton, Patrick Léon, schloss die Familie Cavanna eine enge Freundschaft. Nach dem Verkauf von Castello di Ama zog es Giorgio nach Bordeaux, denn die Weine dort hatten ihn fasziniert. Mit Hilfe von Patrick Léon kaufte er im Jahr 2000 im südlichen Graves das Weingut Grand Enclos du Château de Cérons. 10 Hektar Reben direkt vor der Haustür waren von einer 3 hohen Steinmauer umfriedet. Lesen Sie mehr zu dieser unglaublichen Erfolgsstory!


30.11.2018

The Master's choice: Frank Roeder empfiehlt Weine zum Festessen

Was essen Sie dieses Jahr an Weihnachten? Hirschrücken, Truthahn, Karpfen, Rinderfilet, oder einfach Würstchen mit Kartoffelsalat? Die Traditionen und Gewohnheiten sind sicher höchst unterschiedlich von Nord nach Süd, von West nach Ost, doch in den meisten Haushalten soll es ein Festessen sein. Da darf der passende Wein nicht fehlen, und dem besonderen Anlass entsprechend sollte auch der Wein etwas Besonderes sein. Was auch immer sie an Essen planen, hier sind ein paar ungewöhnliche bis außergewöhnliche Weinbegleiter, geordnet nach den jeweiligen Gerichten. Empfehlungen von Master of Wine Frank Roeder.


23.11.2018

2 neue Toskaner: Vermentino und Chianti Superiore von Lunadoro

Lunadoro verwöhnt uns seit vielen Jahren mit köstlichen Rotweinen aus Montepulciano. Ihr Vino Nobile di Montepulciano "Pagliareto" und genauso die Riserva "Quercione" sind überzeugende Repräsentanten der Region, mit viel Spiel, Tiefe und saftiger Frucht. Nach dem Besitzerwechsel in 2016 haben die Weine noch einmal deutlich an Präzision und Klarheit gewonnen und sind so gut wie nie zuvor. Ganz NEU bei Lunadoro sind nun zwei Einstiegsweine, die unter dem Namen ILLUNIS NOX  angeboten werden, ein Chianti Superiore und ein Vermentino. Schon bei der ersten Verkostung auf der Vinitaly war klar: Die müssen wir haben!


01.11.2018

5+1 Aktion: Babor Cabernet Sauvignon aus Chile

6 Flaschen bestellen, nur 5 Flaschen bezahlen!
Im Monat November bieten wir Ihnen - passend zur kalten Jahreszeit - einen wärmenden Rotwein zum Schnäppchen-Preis an. Der Babor vom chilenischen Weingut Odfjell ist seit vielen Jahren ein sehr beliebter Wein unserer anspruchsvollen Kunden. Das hat zwei offensichtliche Gründe: Erstens schmeckt er betörend gut, und zweitens ist der Preis heiß! Jetzt in der 5+1 Aktion natürlich besonders günstig. Wir empfehlen ein schnelles Zugreifen, denn das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.


01.11.2018

Ein Plädoyer für den Spätburgunder

Wer am lautesten schreit, wird am ehesten gehört! Das ist ein Dilemma, wenn es um Wein geht: Wer als Rotweine nur solche aus Cabernet Sauvignon, Syrah oder anderen kraftvollen Sorten mag, dem werden sich kaum die subtilen und finessenreichen Aromen eines Pinot Noir oder wie er im Deutschen genannt wird -  Spätburgunder - erschließen. Das ist nicht anders als in der Musik: Eingefleischte Rock- oder Pop-Fans haben kein Ohr für klassische Musik. Oder in der Kunst: Picasso oder Dali finden weit mehr Aufmerksamkeit als Goya oder Brueghel. Da muss man sich doch fragen: Warum gibt es so wenige Menschen, die sowohl das Laute wie das Leise, das Intensive wie das Subtile, das Kraftvolle wie das Finessenreiche schätzen?



© Developed by CommerceLab
?>