Jetzt bestellen

Concejon PI 3,1415    2015 DOP AragonBodegas Langa, Calatayud

Concejon PI 3,1415 2015
DOP Aragon
Bodegas Langa, Calatayud

0,75 L

12,80 €
11,50 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
© Developed by CommerceLab

in den Warenkorb

Concejon PI 3,1415    2015 Magnum in HK DOP AragonBodegas Langa, Calatayud

Concejon PI 3,1415 2015 Magnum in HK
DOP Aragon
Bodegas Langa, Calatayud

1,5 L

36,00 €
32,00 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
© Developed by CommerceLab

in den Warenkorb

Die Quadratur des Kreises: Concejon Pi 3,1415.... von Bodegas Langa

30.09.2017

Die Quadratur des Kreises gehört zu den populärsten Problemen der Mathematik. Jahrhundertelang suchten Mathematiker vergeblich nach einer Lösung, weshalb der Begriff Quadratur des Kreises in vielen Sprachen zum Symbol für eine unlösbare Aufgabe wurde. Die Unlösbarkeit liegt an der Unendlichkeit der Zahl  (= 3,1415…… ), was der deutsche Mathematiker Ferdinand von Lindemann im Jahr 1882 erstmals beweisen konnte.

Die Quadratur des KreisesWarum die spanische Winzerfamilie Langa einen ihrer Weine Pi nennt, hat allerdings einen ganz anderen Hintergrund: Deren Pi wird nämlich aus der Rebsorte Concejòn vinifiziert, eine autochthone Sorte, von der es nur noch einen einzigen Weinberg in Spanien gibt. Der hat die Größe von 3,14 Hektar. Diese Zahl, mit 1.000 Stellen hinter dem Komma ziert das Etikett des Weins.

Die Familie Langa beherrscht seit der Gründung im Jahre 1867 das Weingeschehen in der Region Calatayud (südwestlich von Zaragoza). Sie ist damit einerseits Pionier mit großer Tradition und verantwortlich für die Gründung der DOP Calatayud. Andererseits ist die Bodegas Langa mit 70 Hektar Rebfläche der führende Betrieb der Region. Die fünfte Generation mit Juan und César Langa Gonzalez hat die Bodegas Langa zu einem der innovativsten Betriebe Spaniens gemacht. Die hoch-moderne Bodega liegt nur 5 Minuten von der Provinzhauptstadt Calatayud entfernt und produziert neben eindrucksvollen Rotweinen aus der Sorte Garnacha auch einen der besten Cavas des Landes.

Weinbau der Extreme in CalatayudDie Reben in einer Höhenlage von 600 bis 1000 Metern werden biologisch bewirtschaftet. Ein Weinbau der Extreme: Heiße Sommer und kalte Winter mit nur wenig Niederschlag verlangen den Reben viel ab. Der ständig wehende Wind sorgt für eine gute Durchlüftung der Reben und schützt sie so vor Krankheiten. Die steinigen Böden sind vom Kalk geprägt und bieten den Weinen die Basis für eine hohe Mineralität. Die robuste Concejòn-Rebe liebt dieses karge Terroir und ist optimal an die Umweltbedingungen in diesen Höhen angepasst. Sie bildet eine dicke Beerenhaut, beste Grundlage für farbintensive und gerbstoffreiche Rotweine.

Aus einer 3,14 Hektar großen Anlage (daher der Name Pi) in einer Höhe von 900 - 1000 m kommen die Trauben von der fast ausgestorbenen Rebsorte Concejòn. Ein Wein, der genauso faszinierend ist wie die unendliche Zahl Pi. Im Duft offensiv mit einerseits viel dunkelbeeriger Frucht, andererseits mit Röst- und Grillnoten, die von Lorbeer, Kräutern und Tapenade begleitet werden. Sanft schmiegt sich Vanille an, Rauch und Speck machen das Bukett spannend. Am Gaumen ein mundfüllender Auftakt delikater und saftiger Beerenfrucht, mit viel feinkörnigem Tannin, verspielt und vielschichtig, kompakt und stoffig mit viel Grip, zupackend ohne fordernd zu sein, angenehm weich und würzig im sehr langen Finale. Ein spannender, eigenwilliger Wein voller Charme und Faszination. Wie die Zahl Pi.

Reift unter schwierigsten klimatischen Bedingungen: Ein Rebstock in CalatayudDie Magie der Zahl Pi findet sich im Wein wieder. Sozusagen ist er die vinologische Quadratur des Kreises. Er passt hervorragend zu dunklem Fleisch, und ganz besonders zu Wildgerichten.

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>