Jetzt bestellen

Das Portwein-Monument: 1994 Fonseca Vintage Port

17.03.2018

Es war Dezember 1996, ich werde dieses Bild nie vergessen! In den Händen hielt ich die Januar-Ausgabe des WineSpectator, die am weitesten verbreitete Weinfachzeitschrift der Welt. Wie immer in der Januar-Ausgabe wurde der Wein des Jahres vorgestellt. Nur dieses Mal war nicht ein Wein aus der Liste der Top 100 Weine des Jahres präsentiert, nein, es prangten gleich zwei schwarze Flaschen auf weißem Hintergrund. Beide Flaschen waren Portweine: Fonseca Vintage Port und Taylors Fladgate Vintage Port, beide Jahrgang 1994, beide mit 100 Punkten bewertet.

Ich staunte nicht schlecht! Portwein? Dachte ich damals, da ich bis dato - vor 20 Jahren - null Erfahrung mit Vintage Ports hatte. Das soll sich schnell ändern! Neugierig durch diesen Artikel kaufte ich in Portugal gereifte Vintage Ports für kleines Geld. Damals war ich häufig in Portugal, und kaufte mir nach den ersten berauschenden Erfahrungen mit Vintages schnell eine Sammlung zusammen. Unter anderem auch die beiden besgaten Weine des Jahres. Nur musste für diese nach dem nun einsetzenden Hype bald mehr als 100 Deutsche Mark je Flasche hinblättern.

So wurde ich in kürzester Zeit zum Portwein-Freak, mit einer stattlichen Sammlung älterer Port. Einer meiner Lieblinge war dabei der 1985er Vintage Port von Fonseca, der weit besser schmeckte als er kostete. Ich erinnere mich bestens an eine großartige Probe 1985er Bordeaux mit allen Premiers Grand Crus Classé, und am Ende mit zwei 85er Vintage Port (wiederum Fonseca und Taylors), die alle großen Bordeuax in den Schatten stellten, aber weit weniger gekostet hatten. An diesem Abend gabe es dann  4 weitere neue Portwein-Fans!

Nun konnte ich nach dem Wechsel des Generalimporteurs von Fonseca (von CWD zu Veritable) die komplette Charge 1994er Fonseca Vintage(halbe Flaschen) aufkaufen. Ich verspreche Ihnen: Wenn Sie diesen Wein probieren, öffent sich ein neues Universum, und sie werden zum Portwein-Liebhaber!

Hier meine Verkostungsnotiz vom Februar 2017: Das Portwein-Monument! Nie habe ich einen besseren, nie einen dichteren, nie einen größeren Port getrunken als den 94er Fonseca Vintage: Eine Legende, mit massiv dunkler Farbe, mit massiv viel Frucht, mit massiv viel Gerbstoffen, und dennoch ein Wein in schönster Balance und Harmonie. Berührend, bewegend und höchst beeindruckend. Ein phänomenales Säurespiel, mit einer reifen, unaufdringlichen und hoch delikaten Fruchtsüße, kompakt, stoffig, extraktreich. Geniale Schoko-, Kirsch- und Kaffeenoten wechseln sich so schnell am Gaumen ab, reichen sich die Hände, gehen ineinander über, dass man bass erstaunt ist. Voller Spannung und mit enormer Tiefe, großes Gaumenkino. Ein Riesenspektakel mit Riesenpotenzial!

Hier sind die Verkostungsnotizen aus dem Wine Spectator, April 1997 – 100 Points:
“Hold on to your hat. This is the best Fonseca since 1977 – probably even better than that of the legendary vintage – more like the breathtaking 1948. Masses of color, aroma and fruit flavor. Big, full bodied and very sweet, with tons of tannins and a sweet finish.”


James Suckling. The Wine Spectator, January 1998: “Choosing the Wine of the Year is no easy task when there are so many classic wines worthy of the honor. It is even more difficult when two of those wines have perfect 100-point ratings and are made by the same winemaker. So we decided to double your pleasure by choosing both Fonseca Vintage Port 1994 and Taylor Fladgate Vintage Port 1994 for the No. 1 position on Wine Spectator’s annual Top 100 list for 1997.
This marks the first time in the history of Wine Spectator’s Top 100 that two wines have earned top honor.”

« zurück
© Developed by CommerceLab
?>